top of page

Die Kunst der Selbstbehauptung - Wie Du als hochsensibler Mensch Deine Stimme findest

Aktualisiert: 26. Apr.




Selbstbehauptung ist ein Thema, das für uns hochsensible Menschen oft eine besondere Herausforderung darstellt. Wir neigen dazu, die Bedürfnisse anderer über unsere eigenen zu stellen, Konflikte zu vermeiden und Harmonie zu wahren. Doch es ist entscheidend, dass auch wir unsere Stimme finden und uns selbst authentisch ausdrücken!








Hier sind einige Gedanken und Ideen, wie Du als hochsensibler Mensch lernen kannst, Dich selbst zu behaupten:


Erkenne Deine eigenen Bedürfnisse:


Siehe Deine Bedürfnisse als ein Fundament Deines Lebens an. Das Wichtigste ist, Deine eigenen Bedürfnisse zu erkennen und zu verstehen. Nimm Dir Zeit, um herauszufinden, was für Dich im Vordergrund steht und was Du brauchst, um glücklich und erfüllt zu sein. Indem Du Deine Bedürfnisse klar definierst, kannst Du besser für sie einstehen.


Akzeptiere Deine Gefühle:


Deine Gefühle sind Wegweiser zu Deinen Bedürfnissen. Akzeptiere Deine Gefühle und erkenne sie an, nimm sie bewusst wahr, gib ihnen Raum. Dadurch gelangst Du in die Selbstverantwortung und kannst zukünftig aus Selbstliebe heraus handeln.


Übe Selbstfürsorge:


Indem Du Deine Gefühle und Bedürfnisse ehrst, praktizierst Du auch Selbstfürsorge. Nimm Dir Zeit, Dich selbst zu pflegen - körperlich, emotional und geistig. Sorge dafür, dass Du genug Ruhe bekommst, gesunde Grenzen setzt und Deine eigenen Interessen verfolgst. Je besser Du für Dich selbst sorgst, desto stärker wirst Du Dich fühlen.


Lerne „Nein“ zu sagen:


Wir hochsensiblen Menschen haben oft Schwierigkeiten damit, „Nein“ zu sagen, aus Angst andere zu enttäuschen oder Konflikte zu verursachen. Aber es ist wichtig zu erkennen, dass es in Ordnung ist, Grenzen zu setzen und für sich selbst einzustehen. Übe „Nein“ zu sagen, wenn Du etwas nicht möchtest / willst oder nicht kannst. Du wirst feststellen: Ein "freundliches Nein“ wird jeder akzeptieren (Und wenn nicht, liegt es nicht an Dir!).


Kommuniziere klar und respektvoll:


Wenn Du für Dich selbst eintrittst, sei klar und respektvoll in Deiner Kommunikation. Vermeide es, anderen die Schuld zuzuschieben oder sie zu verletzten. Drücke Deine Bedürfnisse, Gedanken, Ideen und Meinungen ruhig, klar und bestimmt aus.


Bleibe authentisch:


Letztendlich geht es bei der Selbstbehauptung darum, authentisch zu sein und Deine wahre Stimme zu finden. Sei mutig, Deine Sichtweisen und Überzeugungen zu vertreten, auch wenn sie von anderen abweichen. Deine Einzigartigkeit ist Deine Stärke.

 

 

  

Selbstbehauptung ist gerade für uns hochsensible Menschen eine wichtige Fähigkeit!


Auf dem Weg dorthin gelangen wir zur Erkenntnis unseres Selbstwertes und zu unserer wirklichen Authentizität - geschaffen durch Selbstliebe und Selbstfürsorge. Weiter lernen wir richtig zu verstehen, dass wir für uns selbst verantwortlich sind und selbst wirksam sein können. Schließlich sind wir in der Lage uns selbst zu entfalten und selbst zu behaupten.


Wenn wir also unsere Stimme finden und uns authentisch ausdrücken, ist es möglich ein erfülltes und authentisches Leben zu führen. Durch die bewusste Wahrnehmung unseres Selbst und das Erkennen der Richtigkeit unserer eigenen Persönlichkeit, schaffen wir ein stabiles Fundament an Selbstbehauptung.


Sei während des Prozesses sanft und geduldig mit Dir.


Und: Erinnere Dich immer daran, dass Du es wert bist, für Dich selbst einzustehen!


Herzlichst Deine Kim


Wenn Du Unterstützung zu diesem Thema suchst, helfe ich Dir gerne dabei …


33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page